Über uns

hero image

Claudia Weinspach

Als Diplompsychologin und Approbierte Psychologische Psychotherapeutin bin ich seit 1999 in Münster in eigener Praxis niedergelassen. Nachdem ich verschiedene psychologische Zusatzausbildungen (Verhaltens-, Gesprächs- und Körpertherapie sowie Paartherapie) erlernt und praktiziert hatte, habe ich nun die Hypnose in das Zentrum meiner beratenden und therapeutischen Tätigkeit gestellt. Sie bietet – wie kein anderes Verfahren – in einer Mischung aus ökonomischer Effektivität und individuell maßgeschneiderten Prozessen einen bunten Strauß an Anwendungsmöglichkeiten für fast alle Lebensbereiche. Sie eignet sich gleichermaßen für die Lösung eines umgrenzten Problems bzw. Erreichung eines gesetzten Ziels, wie auch für die erfolgreiche Behandlung von Erkrankungen. Ich verbinde die moderne Hypnotherapie mit Elementen der indigenen schamanischen Traditionen und der Musik.

Elena Baur

Ich bin Psychologin und approbierte Psychologische Psychotherapeutin mit der Vertiefung Verhaltenstherapie für Erwachsene und Gruppen. Weitere Schwerpunkte in meiner Arbeit sind achtsamkeitsbasierte und imaginative Techniken. Außerdem bin ich Hypnotherapeutin nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Hypnose (DGH).

Als Psychologische Psychotherapeutin bin ich seit April 2020 in der Praxis tätig und biete im Einzel- und Gruppensetting Therapie für alle gängigen psychischen Erkrankungen (u.a. Angst-, affektive, Belastungs-, psychotische und Verhaltensstörungen) an.

Informationen & Inhalt

Stress und stressbezogene Folgeerkrankungen nehmen weltweit zu. In Deutschland ergab eine Befragung im Auftrag der Techniker Krankenversicherung im Jahr 2020, dass rund ein Viertel der Befragten ein hohes Stresslevel erlebten. Weitere 38% fühlten sich manchmal gestresst, und 58 % fühlten sich gestresster als drei Jahre zuvor. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Belastungen und Ängste dürften zu einer weiteren Zunahme geführt haben. Mit hohem Stresserleben steigen typischerweise auch Beschwerden wie Verspannungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Erschöpfung. Auch das Auftreten von Zivilisationskrankheiten wie kardiovaskuläre Erkrankungen, Typ-2 Diabetes und psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen wird durch ein erhöhtes Stresserleben begünstigt.

Wissenschaftliche Untersuchungen zum hypnotherapeutischen Gruppenprogramm HypnoStressbewältigung (nach Fisch & Teut) zeigen, dass dieses hocheffektiv ist und zu einer deutlichen Verbesserung in Bezug auf die wahrgenommene Intensität des subjektiven Stresses, der psychischen Lebensqualität, Depressivität und Selbstwirksamkeit führt. Gleichzeitig handelt es sich auch um eine „sanfte“ nebenwirkungsarme Therapieform.

Das hypnotherapeutische Gruppenprogramm HypnoStressbewältigung richtet sich an Hypnoseanfänger und -fortgeschrittene mit erhöhtem Stresserleben und stressbezogenen Beschwerden. Die Ziele des Programms sind die Verbesserung der Entspannungsfähigkeit, einer Stärkung der Toleranz und Resilienz gegenüber Stressoren, sowie die Verbesserung spezifischer Kompetenzen zur Stressbewältigung.

Ablauf

Das hypnotherapeutische Gruppenprogramm HypnoStressbewältigung läuft wie folgt ab:

Sie buchen das komplette hypnotherapeutische Gruppenprogramm. Anschließend erhalten Sie einen Fragebogen, den Sie ausgefüllt an uns zurücksenden.

In den sechs Gruppensitzungen stehen neben psychoedukativen Inhalten und Austausch das Erleben von hypnotischen Trancen im Vordergrund. Bereits in der ersten Stunde bekommen Sie eine stärkende Hypnose. Bei den Gruppensitzungen werden außerdem Audioaufnahmen der Trancen zum Mitnehmen erstellt.

Dauer und Kosten

Insgesamt finden sechs hypnotherapeutische Gruppensitzungen à 120 Minuten über einen Zeitraum von sechs Wochen statt (Beginn: Dienstag, 18.10.22, im wöchentlichen Rhythmus, bis Dienstag, 29.11.22). Die Kosten für das gesamte Gruppenprogramm belaufen sich auf 504,- €. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Ort

Die Hypnotherapie wird in der Psychotherapeutischen Praxis in Münster Mauritz (Zum Guten Hirten 94, 48155 Münster) durchgeführt.

Termine

Häufig gestellte Fragen

Da die Hypnotherapie trotz ihrer wissenschaftlichen Anerkennung keine gesetzliche Kassenleistung ist, müssen Sie davon ausgehen, die Behandlung aus Ihren eigenen Mitteln zu finanzieren. Für den Fall, dass Sie privat krankenversichert sind, lohnt es sich trotzdem, sicherheitshalber für eine mögliche Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen. Je nachdem, in welchem Tarif Sie krankenversichert sind, übernimmt die Kasse in Einzelfällen einen Teil der Behandlungskosten.
Wenn Sie sich für eine moderne Hypnotherapie interessieren können sich jederzeit bei der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH) und/oder der MEG (Milton Erickson Gesellschaft) weitere Informationen einholen.
Mit Hilfe der Hypnose wird ein veränderter Bewusstseinszustand (die sogenannte hypnotische Trance) erzielt. PatientInnen, die eine Hypnose zum ersten Mal erleben, bezeichnen dies häufig als einen Zustand wie „kurz vor dem Einschlafen“. Der Körper kommt zur Ruhe, die Umwelt tritt zurück und die Aufmerksamkeit ist auf die „innere Realität“ gerichtet. Der Mensch denkt in dieser Situation eher in spontan auftretenden Bildern als in ausformulierten logischen Sätzen. Während der Hypnosesitzung entsteht eine leichte Trance bei völligem Bewusstsein über ablaufende Vorgänge. Ängste über Willenlosigkeit sind unbegründet.
Sie werden sich sicherlich fragen, ob Sie überhaupt für eine Hypnotherapie geeignet sind. Den meisten Menschen ist es möglich, eine leichte Hypnosetiefe zu erleben, die für eine Therapie völlig ausreicht. Die Hypnose hat nichts mit Manipulierbarkeit zu tun. Viele Personen sind überrascht, wie leicht Ihnen die Erfahrung von Hypnose unter sachkundiger Anleitung fällt.
Die klinische Hypnoseforschung hat gezeigt, dass bei einem Großteil von psychischen und psychosomatischen Krankheitsbildern die Hypnose von großem Nutzen ist. Die in Hypnose veränderte „innere Realität“ bietet einen neuen Blick auf ungelöste Probleme, die uns im Wachzustand nur schwer zugänglich sind.
Ein Anwendungsgebiet sind die psychosomatischen Störungen, d.h. körperliche Erkrankungen, die als Folge seelischer Konflikte und Belastungen auftreten, häufig im Zusammenhang mit permanenten beruflichen oder privaten Problemen. Beispiele: chronische Schmerzen, Hauterkrankungen (Neurodermitis), Erkrankungen des Nervensystems.
Weitere therapeutische Anwendungsgebiete liegen in der Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Ängsten, Essstörungen, Schlafstörungen mit psychischer Ursache und Depressionen.
In der medizinischen Hypnose wird das therapeutische Potenzial des „veränderten Bewusstseinszustandes“ unter anderem durch die Möglichkeit verdeutlicht, akute Schmerzen zu unterbinden, so dass ein operativer Eingriff oder Zahnextraktionen ohne Anästhetikum möglich sind.
Die Inhalte des Gruppenprogramms bauen aufeinander auf, sodass eine Teilnahme an allen fünf Terminen wünschenswert ist. Sollten Sie doch einmal nicht teilnehmen können, erhalten Sie die Audioaufnahmen der Trancen, sodass Sie eigenständig üben können.
Bitte denken Sie daran, bei Verhinderung Ihren Termin abzusagen. Für eine Absage reicht Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder eine Mail. Eine Erstattung der Kosten ist leider nicht möglich.

Kontakt


Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.